Burg im Mittelalter

Cinque Terre Forest
Lexikon des Mittealters Leben im Schatten der Zinnen: Burgen des Mittelalters und ihr Alltag
Erkunde das Mittelalter: Über 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträge bieten dir einen tiefen Einblick in diese Ära. Vom Ablass bis zur Zunftordnung - dieses eBook ist dein Guide durch die Geschichte, Gesellschaft und Kultur Europas von 500 bis 1500 n. Chr. Entdecke in „Leben im Schatten der Zinnen“ auf 122 Seiten die mittelalterliche Burgenwelt: Architektur, Alltag und ihre Rolle im Mittelalter kompakt erklärt.

In früheren Zeiten waren gegen feindliche Überfälle auf Bergkuppen Schanzen mit Wall und Graben angelegt worden. Als man den Steinbau kennen gelernt hatte, fing man an festen Burgen zu bauen (von bergen =  schützen). In bergigen Gelände dienten als Bauplätze schwer zugängliche Felsen (Höhenburgen), in dem Flachland dagegen bevorzugten man Flussschleifen, wobei man das Wasser um die ganze Burganlage herumleitete (Wasserburgen).

Diese Burgen waren ein starkes Bollwerk gegen feindliche Angriffe. Sie boten auch den zum Burglehen gehörigen Bauern der umliegenden Dörfer einen Schutz in Kriegszeiten. Am Mittelrhein und am Neckar, in Thüringen und andrer österreichischen Donau standen die Burgen in dichter Reihe nebeneinander.

Burg im Mittelalter
Burg im Mittelalter
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Die Burg im Mittelalter. Geschichte und Formen.
Die Burg im Mittelalter. Geschichte und Formen.
De Caboga, Comte Herbert (Autor)
3,74 EUR
Bestseller Nr. 4
Städte und Bürger im Mittelalter
Städte und Bürger im Mittelalter
Döll, Ernst (Autor)
2,45 EUR
Nach oben scrollen