Edda

Edda. Name zweier altisländischer Werke der Literatur: der jüngeren Snorra-Edda (um 1230,

Mehr erfahrenEdda

Edel

edel (mhd. edel[e], ahd. edili; v. Subst. adel). Das Adjektiv stand ursprünglich für adlig,

Mehr erfahrenEdel

Eger

Eger (1061 als Egire, 1125 als Egere, 1179 als Egra, 1187 als Egera beurkundet; tschech. Cheb

Mehr erfahrenEger

Ehe

Ehe (mhd. eschaft; v. ahd. ewa, mhd. ewe, e = Ewigkeit, althergebrachtes Gewohnheitsrecht, der

Mehr erfahrenEhe

Ehre

Ehre (mhd. ere, ahd. era; ursprünglich akt. = Ehrfurcht, Ehrerbietung einem Herrn gegenüber;

Mehr erfahrenEhre

Eiche

Eiche (mhd. eich, eiche; lat. quercus; botan. Quercus robur bzw. pedunculata). Mit “Eiche”

Mehr erfahrenEiche

Eid

Eid (mhd. eid, eit, eidswuor; lat. ius iurandum). In feierlicher ritueller Weise unter

Mehr erfahrenEid

Eigen

Eigen (mhd. eigen: das was man hat, seit dem 13. Jh. abgelöst durch eigentuom). Ein einem

Mehr erfahrenEigen

Eisen

Eisen (mhd. ise[r]n, ahd. isa[r]n; lat. ferrum). Vierthäufigstes Element der Erde, das in

Mehr erfahrenEisen

Eiter

Eiter (mhd. eiter = {tierisches} Gift: lat. pus). Ein zumeist gelbliches Exsudat verschiedener

Mehr erfahrenEiter

Elben

Elben (der Elber, die Elbe; ahd. elbiz, zu lat. albus = weiß; im 18 Jh. nach engl. elf,

Mehr erfahrenElben

Email

Email (afrz. esmalt, esmal = Schmelzglas; v. afrk. smalt). Mit Schwermetalloxyden gefärbter

Mehr erfahrenEmail

Emmer

Emmer (Amelkorn, Zweikorn; ahd. amari; Triticum dicoccum). Bei dieser dem Weizen verwandten

Mehr erfahrenEmmer

Engel

Engel (mhd.; von lat. angelus, grch. angelos = Bote; mhd. auch engelbote, engelischiu kint)

Mehr erfahrenEngel

Enten

Enten (mhd. ente; Demin. entelin, entel). Unsere Hausente stammt von der Stockente (Anas

Mehr erfahrenEnten

Enzio

Enzio von Hohenstaufen (um 1214 – 1272; wohl ältester der unehelichen Söhne Friedrichs

Mehr erfahrenEnzio

Epik

Epik (v. grch. epikos = episch, zu grch. epos = Wort, Erzählung). Sammelbezeichnung für alle

Mehr erfahrenEpik

Erbse

Erbse (mhd. erbeiz, arwiz, areweiz; lat. pisum; wiss. Pisum sativum). Artenreiche einjährige

Mehr erfahrenErbse

Erec

Erec heißt der Held einer bretonischen Rittersage aus dem Artuskreis, die zuerst von Chretien

Mehr erfahrenErec

Erz

Erz (mhd. erze, arze; ahd. aruzzi, arizzi = metallhaltiges Gestein, Bronze; lat aes). Erze

Mehr erfahrenErz

Esel

Esel (mhd. esel; lat. asinus; zoolog. Equus asinus). Urahn unseres Hausesels (Equus asinus

Mehr erfahrenEsel

Essen

Essen (der heutige Name entstand aus Nennungen wie Astnide, Asnida, Essenda, Esnede, Essend

Mehr erfahrenEssen

Ethik

Ethik (zu grch. ethikos = das sittliche Wollen und Handeln betreffend). Werttheoretische

Mehr erfahrenEthik

Etter

Etter (mhd. eter, eder = Zaun, Ortsmark). Der das Dorf umschliessende Zaun, der wilde Tiere

Mehr erfahrenEtter

Eule

Eule, Kauz (mhd. iuwel, iule, kuze, kuz, nahtrabe, nahtram ; lat. ulula, noctua, strix;

Mehr erfahrenEule

Einsalzen

(Pökeln) Methode um Fleisch und Fisch haltbar zu machen. Das Fleisch wird entweder in eine stark salzhaltige Flüssigkeit eingelegt

Mehr erfahrenEinsalzen

Egge

Werkzeug zur Feldbearbeitung. Ein aus Holz gefertigtes Gitter mit Rahmen, an dem Spitzen

Mehr erfahrenEgge

Ebenhoch

Auch Wandelturm genannt. Belagerungsturm aus Holz, der auf Rädern bewegt wurde und mit einer Fallbrücke versehen war. Wenn die

Mehr erfahrenEbenhoch

Geburt und Tod, Ehe und Familie, Religion und das Verhältnis zur Natur … Robert Fossier führt uns ein in die mittelalterliche Welt und erzählt vom Leben derer, von denen wir bislang zu wenig wissen: der einfachen Menschen.

Leicht verständlich und fundiert geleitet das vorliegende Handbuch die Leser durch die komplexe Welt der mittelalterlichen Kleidung. Die Grundlagen und Bedeutungen verschiedener Materialien, Näh-, Stich- und textiler Techniken werden ebenso erläutert wie die Voraussetzungen, Grenzen und Möglichkeiten der Forschung.

"Die Säulen der Erde" und "Die Tore der Welt" zwei Bestseller von Ken Follett, beide Verfilmungen in einer DVD Sammlung erhältlich. Es ist eine Zeit blutiger Auseinandersetzungen zwischen Adel, Klerus und einfachem Volk, das unter Ausbeutung und Not leidet.

Eine faszinierende, reich bebilderte Alltagsgeschichte des Mittelalters. Die Popularität des Mittelalters ist seit vielen Jahren ungebrochen. Es sind die konkreten Dinge des Lebens, die besonders faszinieren: Wie lebten und starben die Menschen? Wie feierten sie, wie zogen sie sich an und was aßen sie? Was taten sie bei Krankheit, wie schützten sie sich vor Hitze und Kälte?

-> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <- -> Weitere Infos <-

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen