Affe




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Affe (mhd. affe; lat. simia). Dem mittelalterliche Menschen galten Affen als Metapher des sündhaften Menschen, als Warnzeichen Gottes, als “hominum deformis imago” (“Abbild eines missratenen Menschen”). Der Gedanke an eine Verwandtschaft zwischen dem nach Gottes Bild geschaffenen Menschen und einem Sinnbild der Sünde ist nicht aufgekommen; wohl aber erscheint der Affe in der mittelalterliche Symbolik vielfach als Karikatur menschlicher Schwächen und Sünden. (So etwa der “Affe mit Spiegel”, der die Eitelkeit und Gefallsucht versinnbildlicht.) – Unter den mittelalterliche Tierfabeln sind solche um den Affen an dritter Stelle hinter denen um den Wolf und um den Löwen vertreten. In Tiermärchen spielt er dagegen keine Rolle.

Bei den im Mittelalter im Abendland bekannten Affen dürfte es sich um Arten der langschwänzigen Meerkatzen aus Zentralafrika gehandelt haben, wie zeitgenössische Abbildungen nahelegen. Große Menschenaffen (Schimpansen, Gorillas, Orang Utans) sind erst ab dem 17./18. Jh. nach Europa eingeführt worden.

Der “Physiologus” weiß vom Brutverhalten der Affen: “Der Affe ist ein bösartiges und leichtfertiges Tier. Zwei Junge gebiert die Äffin, eines füttert, pflegt und liebt sie, das andere hasst und vernachlässigt sie und wendet sich von ihm ab. Und aus allzu großer Liebe hält die Mutter das eine fest im Arm und drückt es oft und erstickt es, und es stirbt. Das vernachlässigte aber bleibt am Leben und wächst heran. …” Die Deutung aus christl. Sicht geht dahin, dass der Mensch seinem körperlichen Wohlergehen große Aufmerksamkeit widmet, während er seine unsterbliche Seele vernachlässigt.

(s. Tiersymbolik)




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen