Liebesdichtung




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Liebesdichtung. Liebe als literarischer Gegenstand war in der Spätantike, wohl unter dem Einfluss der rigoristischen, sexualfeindlichen christl. Lehre, nicht mehr behandelt worden. Erst um 1100 entstand in Frankreich eine neue Tradition der Liebeslyrik, die ihren Ursprung in der mozarabischen Kultur hatte. Von der frz. amour courtois inspiriert entstand im 12. Jh. der mhd. Minnesang. Mlat. Liebeslyrik war fast ausschließlich von Klerikern und Scholaren verfasst (s. Vagantenlyrik). Neben der sinnlichen Liebe wurde im Hochmittelalter die geistl. Liebe besungen: es entstanden schwärmerische Liebeslieder an Christus, den Bräutigam der Seele. Im Spätmittelalter änderte sich der Ton der Liebesdichtung: während in der weltl. Dichtung die hohe Minne einer realistischeren Betrachtungsweise wich, steigerte sich die geistl. Lyrik zu mystischer Verzückung (“unio mystica”).




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen