Sozialpolitik




Jetzt neu verfügbar, das umfassende Lexikon über das Mittelater, mit mehr als 3.900 Seiten und über 6.400 Einträgen. Download als eBook ist hier verfügbar.

Das Nachschlagewerk gibt einen umfangreichen Überblick über die Zeit des Mittelalters, erfahre hier mehr darüber!

Sozialpolitik. Bis zum 12. Jh. war die Versorgung Hilfsbedürftiger im wesentlichen Sache der Familie und der Nachbarschaft. Daneben gab es obrigkeitliche Anordnungen, etwa die Karls d. Gr. von 779, derzufolge jeder geistl. und weltl. Grundherr zur Entrichtung einer Armensteuer verpflichtet war und – je nach Vermögen – bis zu vier Arme persönlich zu unterhalten hatte. Weitere Kapitularien (794, 805) hatten einen gerechten Getreidepreis zum Gegenstand. Außerdem bestand die grundherrliche Sorgepflicht den Hintersassen gegenüber in Fällen von Missernte, Seuchen oder Feuerschaden. Auch der kirchliche Zehnt sollte ursprünglich vorrangig für Arme verwendet werden. Mit dem Beginn der Städtegründungsperiode im 12. Jh. lockerte sich einerseits der familiäre Zusammenhalt und sammelten sich andererseits Hilfsbedürftige in den Städten an. Alte, Kranke, nur zeitweilig beschäftigte Tagelöhner und Arbeitsunwillige waren auf die Almosenzuteilung seitens der Kirche, von Privatleuten oder frommen Stiftungen angewiesen. Es kam zu einer Gründungswelle von Spitälern, Waisen- und Siechenhäusern, die bis zum Ende des Mittelalter alle größeren Gemeinwesen erfassen sollte. Der Vorsorge gegen unversorgtes Alter, dem Schutz vor Übervorteilung oder vor Verlassenheit im Krankheitsfalle dienten auch die Zünfte und Bruderschaften, städtisch angestellte Warenschauer, Armen- und Waisenmeister, Ärzte und Hebammen.

(s. Almosen, Altenfürsorge, Armenpflege, Armut, Bruderschaften, Kindesaussetzung, Konsumentenschutz, Siechenhäuser, Spitäler, Waisenkinder, Warenschau, Zehnt, Zunft)




Das Lexikon,  als digitales eBook, über das Mittelalter mit 3.979 Seiten und mehr als 6.400 Einträgen, gibt einen umfassenden Überblick über die Zeit des Mittelalters. Vom Ablass, über Blutpfennig und Kernburg, bis zu Zunftordnung und Zwölf Alte Meister. Ein eBook als Nachschlagewerk, das die Aspekte der europäischen Geschichte, Gesellschaft und Kultur von 500 bis 1500 n. Chr.  abdeckt.

Das eBook jetzt für nur 6,99 EUR, inkl. MWST kaufen, sicher über unseren Partner digistore24 herunterladen

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen