Gaden

Gaden (ahd. gadam, gadum; mhd. gadem, gaden = Gemach, Verschlag, einräumiger Bau, Bude,

Mehr erfahrenGaden

Galle

Galle, Gallapfel, Eichapfel, Blattgalle (mhd. galle = flüssigkeitsgefüllte Geschwulst an

Mehr erfahrenGalle

Gans

Gans (mhd. gans). Unsere europäische Hausgans stammt von der Graugans (Anser anser) ab, der

Mehr erfahrenGans

Gant

Gant (mhd., ital. incanto; v. mlat in quantum? = wieviel? zu welchem Preis? [Ruf des

Mehr erfahrenGant

Garn

Garn (mhd. garn = Faden, eigtl. = Schnur aus Darm; lat. filum). Langes dünnes Kunstprodukt

Mehr erfahrenGarn

Gast

Gast (mhd. gast = Fremder; zu bewirtender Fremder; Besucher; Gast; aber auch: fremder

Mehr erfahrenGast

Gaube

Gaube (Dachgaube, -gaupe; mhd. gupe, wohl zu mhd. gupf, gupfe = Spitze, Kuppe). Dachaufbau

Mehr erfahrenGaube

Gauner

Gauner (das Wort für “Betrüger, Spitzbube” ist im 15. Jh. aus dem rotwelschen Wort Juonner,

Mehr erfahrenGauner

Geier

Geier (mhd. gir = der Gierige; lat. vultur, vulturius). Vögel aus der artenreichen Familie

Mehr erfahrenGeier

Geist

Geist (mhd.; lat. spiritus). Uneinheitlich waren die Auffassungen antiker, spätantiker und

Mehr erfahrenGeist

Geld

Geld (mhd., ahd. gelt = Zahlung, Wert; seit dem 14. Jh. mit der Bedeutung “gemünztes

Mehr erfahrenGeld

Genf

Genf. Zwischen Alpen und Jura, am Westende des Lac Leman (lat. Lacus Lemanus) und am Ausfluss

Mehr erfahrenGenf

Gent

Gent. Am Zusammenfluss der Flüsse Schelde und Leie in Flandern, ca. 35 km landeinwärts der

Mehr erfahrenGent

Gericht

Gericht (mhd. geriht[e], ahd gerihti). Die mittelalterliche Gerichtsbarkeit war einem vielfältigen Wandel

Mehr erfahrenGericht

Gicht

Gicht (ahd. giht, fargiht; mhd. gich, giht, gegihte, gesühte, vergiht, ghida, git = Krämpfe,

Mehr erfahrenGicht

Gifte

Gifte (mhd., ahd. gift = Gabe, Gift; lat. mortiferum, venenum, toxicum = Gift). Nach der Lehre

Mehr erfahrenGifte

Glaser

Glaser (mhd., ahd. glesere). Das mittelalterliche Glaserhandwerk war ursprünglich auf die Klosterhütten

Mehr erfahrenGlaser

Gleve

Gleve (mhd., auch glavin, glavie) war eine Bezeichnung für den Speer oder die Lanze. Im 14.

Mehr erfahrenGleve

Gnade

Gnade (mhd. g[e]nade = Behagen, Gunst, [göttliches] Erbarmen; ahd. ginada = Sicherheit,

Mehr erfahrenGnade

Go

Go (sächs. Bezeichnung für Land i.S.v. Landgemeinde). Im Hochmittelalter und Spätmittelalter in Sachsen (dem Raum

Mehr erfahrenGo

Gold

Gold (mhd. golt, ahd. gold = das Gelbe, das Blanke; lat. aureum, sol, rex metallorum).

Mehr erfahrenGold

Gotik

Gotik (v. mlat. gothicus, ital. gotico = nicht antik, den barbarischen Goten gemäß). Die auf

Mehr erfahrenGotik

Grab

Grab (mhd. grap; lat. sepulcrum). In den Boden eingetiefte Grube zur Bestattung eines Toten.

Mehr erfahrenGrab

Grabmal

Grabmal (Grabdenkmal). Im Frühmittelalter kam der Brauch auf, in den Kirchen Gräber von Dynasten, hohen

Mehr erfahrenGrabmal

Graphik

Graphik (grch., = Schreibkunst). Vervielfältigende Künste, die im europäischen Spätmittelalter durch

Mehr erfahrenGraphik

Grat

Grat (Arch.; v. mhd. grat, = scharfe Spitze, Bergrücken, Rückgrat). Bezeichnung der

Mehr erfahrenGrat

Grut

Grut (mhd. krut = Kraut oder gruot = das frische Grüne; mndd. grut, gruit bezeichnet ein

Mehr erfahrenGrut

Gugel

Gugel (mlat. cucullus; mhd. gugel, kogel; ahd. cucula; kelt. kukka). Im 14. Jh. entwickelte

Mehr erfahrenGugel

Gummi

Gummi (mhd. gumin = Harz, lat. cummi). Das als Bindemittel von mittelalterliche Buchmalern benötigte Gummi

Mehr erfahrenGummi

Gurke

Gurke (das Wort wurde im 16. Jh. aus polnischen okurka eingedeutscht; mlat. cucumer; lat.

Mehr erfahrenGurke

Gottesurteil

Wichtiger Bestandteil der “Rechtsprechung” bis ins 13.Jahrhundert. Der Idee nach ging man davon aus, dass Gott auf der Seite des rechtschaffenen,

Mehr erfahrenGottesurteil

Gnosis

Allgemeiner Begriff der Religionsphänomenologie zur Bezeichnung eines systematisch gefassten Wissens um göttliche Geheimnisse,

Mehr erfahrenGnosis

Geisel

Bei einer Schlacht oder Belagerung nahm man adelige Personen gefangen, diese wurden zur Geisel und konnten durch ein oft sehr hohes Lösegeld von ihren Familien freigekauft werden.

Mehr erfahrenGeisel

Gau

Bezeichnung für eine geographische Verwaltungseinheit zur Zeit Karls des Großen.

Mehr erfahrenGau

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseite zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen